Mittwoch, 9. Juli 2014

Liegen lassen lernen

*Gähn* Langweiliger Titel, ich weiß, aber hey, darum geht's heute halt und immerhin will ich, dass ihr genau wisst, was euch erwartet. Manchmal zumindest. ;-)
Und heute geht's zuerst einmal darum, wie es ist, wenn man das liegen lassen lernen muss. Ganz schön anstrengend, finde ich! Aber Chili hat mir keine andere Wahl gelassen. Vorbei sind die Zeiten reiner Böden, staubfreier Tische und filigraner Vasen auf meinem Couchtisch. Vorbei sind die Zeiten, in denen nichts, aber auch absolut nichts auf meinem schönen Boden lag, ich Zeit hatte, ständig zu putzen, immer alles sofort wegzuräumen und über den Luxus eines super-aufgeräumten-Zuhauses zu verfügen. Ja..LUXUS! Denn so ein bisschen leide ich ja schon. 
Hat man nämlich einen kleinen Hund, der leidenschaftlich gern von draußen nach drinnen rennt, und zwar ohne sich vorher sorgfältig die Pfoten abzuputzen, oder der immer genau dann auf Klo muss, wenn ich gerade spüle, esse oder ausnahmsweise mal Fernsehen gucken möchte, dann bleibt so manches stehen und legen. Wäsche zum Beispiel, Teller auch (und zwar nicht in der Spülmaschine, sondern in der Spüle..SKANDAL) oder Blumen. Unfassbar..letztens standen meine frische erstandenen Blumen zwei Tage in einem ollen Glas in der Küche rum, bis ich sie endlich in einer Vase dekoriert hatte. Fast unerträglich. Mich hat es schon immer gezwickt, wenn ich dran vorbeigelaufen bin - war aber zum Glück nicht oft, die standen nämlich in der Ecke. :-D 
Aber so langsam gewöhne ich mich dran, dass Dinge auch mal liegen bleiben dürfen. Denn erstaunlicherweise ist gar nichts passiert, als Teller und Co nicht sofort an ihrem bestimmten Platz gelandet sind. Und auch als die Blumen im Glas und nicht in der Vase standen, ist weder die Welt untergegangen, noch hab ich einen Unordnungs-Hirn-Schlag bekommen. 
Und warum ist das so? Weil..ich verrate euch mal ein Geheimnis..man auch mal ein wenig Unordnung herrschen lassen darf.
Jetzt komm ich mir vor, als hätte die nächste Dimension der Realität erkannt, aber für die meisten war das wahrscheinlich nix Neues. Aber ich find das toll und deswegen dürft ihr an meiner Erkenntnis teilhaben. Hehe. 


Und damit verabschiede ich mich mal wieder für heute. Ich bin nämlich 1) hundemüde (kein Wunder nach DEEEEM Spiel gestern) und 2) nass..immernoch..wieder.., man weiß es nicht. Hund, Regen und keine regenfeste Jacke vertragen sich nicht so gut. Naja, was uns nicht umbringt, das macht uns noch härter, oder wie war das?

Nasse Grüße an euch, ihr Lieben!
Eure Kathy

PS.: "Vom liegen bleiben lernen" muss ich auch mal schreiben. Aber DAS muss ich auch noch erst lernen und ich glaube kaum, dass der Hund mir dabei behilflich sein wird. ^^

Kommentare:

  1. Hehe... schön zu hören/lesen, dass es anderen mit Hund auch so geht wie mir mit meinem. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Gott, das mit der Ordnung in der Wohnung ist schon lange her. Manchmal denk ich auch mit Wehmut dran zurück,
    andererseits ist diese Ordnung auch eine echt ätzende und spießige Angewohnheit. Im Gegensatz dazu hat man Leben
    in der Bude und viele schöne Momente anstatt dieses langweilige Aufgeräumtsein.
    Blumen? Hab heut bei Ikea einen Schwung Kunstblumen gekauft :)) Muss man nicht gießen und macht nix wenn sie umfallen.
    Es gibt für alles einen anderen Weg, man kennt halt erst nur das eine und hält das immer für das Beste, bis
    man dann doch einsieht, dass das meiste irgendwie sinnlos oder überflüssig war :))

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathy,
    bin auf deinen Blog gesprungen und lasse schöne Grüße da.
    Liegen lassen, das ist das Stichwort für mich. Mich hat die Hexe gebissen und wurde so zwangsweise in eine gewisse Ruheposition versetzt. Uuuuuund, es geht auch. Klar gefällt es mir so nicht wie es ist und ich bin eigentlich ein Energiebündel, aber so komme ich dazu in Ruhe ein Buch zu lesen. Man muss lernen sich eine Auszeit zu nehmen, mir fällt das nach wie vor sehr schwer :-(
    LG von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Stine!
      Herzlich willkommen hier! :-) Oh oh..die Hexe ist ganz böse, da liegt man echt so richtig flach. Ich würde meinen Freund wahrscheinlich zu Tode nerven. ^^ Hoffentlich hast du dich mittlerweile erholt und bist wieder fit und agil.
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen

Tausend Dank für deine Worte! :-)