Sonntag, 13. Oktober 2013

*** Rundherum ***

War das ein Wochenende.
Ich hoffe, eures war genauso schoen wie unseres.
Wir haben geschnibbelt, fotografiert, waren fleissig im Garten und haben leckere Waffeln und Kuchen gegessen.
Also eigentlich alles, wie es sein sollte.
Leider schaffe ich es nicht, euch heute noch alles zu zeigen, deswegen gibt es erst mal nur ein paar Fotos vom drumherum auf dem Hof!


Zuerst mal: Tadaaaa!
Das wird mal unsere Haustuer! 
Daneben seht ihr das Fenster zur jetzigen Kueche.
Wenn wir einziehen, wird es die wahrscheinlich nicht mehr geben bzw. nicht mehr uns gehoeren, sondern zu einer separaten Wohnung. Am liebsten wuerde ich die Tuer natuerlich weiss streichen, aber ich finde auch so macht sie schon was her, drumerhum muss nur dringend mal geputzt, gefegt und Unkraut gezupft werden. Aber wartet ab, das ist der kleinste Teil an Arbeit, die noch auf uns wartet. ^^


Ein mal um die Ecke herum steht man vor dem ehemaligen Bauhof. Frueher war auf dem Hof mal ein Garten- und Landschaftsbau untergebracht. Dahinten in diesen Faechern waren Sand, Erde und Baumaterial untergebracht. Jetzt liegt dort Muell. Der muss weg. Und diese Balken, die muessen auch weg.


Wenn man genau hinsieht, dann erkennt man, dass das die Balken von alten Bahngleisen sind. Das "Problem" an der ganzen Sachen ist aber, dass man diese Balken nicht einfach entsorgen kann. Am besten waere es also, sie fuer etwas anderes zu benuzten. Ich ueberlege deswegen schon die ganze Zeit, wozu man sie am besten benutzen koennte. Vielleicht als Bank? Als Zaun? Ich bin mal gespannt, was euch so einfaellt.


Schaut man rechts neben die Balken, ein mal quer ueber den Bauhof, dann sieht man dieses Chaos. Quasi schon fuers Osterfeuer gesammelt. ^^
Dahinter ist eigentlich Garten..zugegeben, da stehe ein paar Baeume, aber im Grunde kann man sich dort ueberall hinlegen, ein kleines Beet anlegen, einen Grill aufstellen, Lampions zwischen die Baeume haengen oder sich im Sommer in eine Haengematte legen und lesen!


Man sollte dabei aber immer aufpassen, dass man dabei nicht von diesem flauschigen Mitbewohner von der Matte getreten wird. ^^
Das ist Horst.
Horst heisst eigentlich nicht Horst und ist eine kleine Stute, aber anfaengliche Verwirrtheit sowohl ueber Geschlecht als auch ueber den Namen hat ihr unseren Spezialnamen eingebracht.
Horst gehoert den Nachbarn und hat auf ihrem eingezaeunte Gelaende Narrenfreiheit. Sie hoert auf Zuruf und verfolgt einen ueber ueberall hin. Wenn man allerdings nicht aufpasst, beginnt sie nebenbei schonmal Haare, Jacken oder Schals zu essen. Ein typisches Pony halt. Aber ein ganz suesses.


Und hier haben wir meinen Lieblingsmitbewohner!
Katze!
Auf dem Hof gibt es drei davon, zwei schwarz, eine weiss mit getigerten Flecken. Alle drei sind typische Hofkatzen, sollten eigentlich hauptsaechliche Maeuse fressen, werden aber tatsaechlich mehr als gut zugefuettert. Katze hier ist die schlankeste. Gern haette ich euch die beiden anderen auch gezeigt, aber sie sind alle drei noch ein wenig scheu und nur diese junge Dame ist zu neugierig gewesen, um sich von uns fernzuhalten. Ich habe mich sehr gefreut und plane schon, in Zukunft mit allen gleichzeitig zu schmusen. Fuer alle besorgten unter euch: selbstverstaendlich sind alle drei Katzen kastriert und geimpft.
Ich bin uebrigens noch auf Namensuche. Katze koennte nur eine voruebergehende Loesung werden, wobei ich ihn - in Anlehnung an Audrey - eigentlich gar nicht so schlecht finde.
Falls ihr aber Vorschlaege habt, dann immer her damit.

Damit verabschiede ich mich fuer heute. Macht euch noch einen gemuetlichen Abend. In der kommenden Woche zeige ich euch ausserdem den ersten Blumentopf, den wir am Wochenende vor unsere Haustuer gestellt haben und die Halloween-Kuerbisse, die ich gemeinsam mit dem Mann gescnitzt habe. Das war vielleicht ne Sauerei! ;-)

Liebste Gruesse, eure Kathy

Kommentare:

  1. Liebe Kathy,

    das ist wirklich ein Wahnsinns-Projekt, was ihr da vor euch habt - aber das wird SUPER!!!!
    Genau mein Ding, darum schaue ich auch so gerne, wie es bei euch weitergeht,
    eure tierischen Mitbewohner finde ich auch klasse!

    Bezüglich Masking Tape, bevor ich anfing zu bloggen, hatte ich auch noch nie etwas davon gehört ;o)

    Herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Salanda,
      haha, diese omninöse Masking Tape ist echt ne Sache für sich. Ich glaube, auch das muss man üben bevor man es so gut hinkriegt wie du. ;-)
      Die tierischen Mitbewohner sind mir echt die liebsten. Vor allem die Katzen haben mich bei unseren bisherigen Vorhaben auf dem Hof echt von der Arbeit abgehalten. Immer wieder hock ich mich hin und versuche, die Kleinen zu locken. Eine habe ich auch schon gestreichelt, aber ich glaube, insgesamt ist ihnen das alles noch recht suspekt.
      Liebste Grüße, Kathy

      Löschen
  2. Liebe Kathy,
    das sieht alles zauberhaft aus...aber auch nach sehr viel Arbeit....Bin gespannt wie es weitergeht. LG Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anette,
      danke! Ich bin selbst ganz gespannt, was uns noch so erwartet, auf einer Baustelle tut sich ja immer unheimlich viel Neues auf. ^^
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
  3. Uhhh ich denke mit den Balken kann man sicher eine Menge anfangen, man brauch nur Ideen und das gewisse handwerkliche Geschick - neben der Zeit natürlich. Wie wäre es einen Teil als Carport zu verwenden? Die Balken könnte man dann später auch mit Lampions oder Laternen aufhübschen, vielleicht auch mit der einen oder anderen Blumenampel? Einige Balken lassen sich sicher auch zu einem Tisch verarbeiten. Oder zu einem Podest, falls du/ihr vielleicht eine kleine erhöhte Terrasse möchtet? Sicher kommt es hierfür auch auf den Zustand der Balken an.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr seid alle so super! Genau solche Ideen brauche ich. Ich weiß nicht, ob die Menge für ein Carport reichen würde (wir haben auch eigentlich Stellplätze, aber die sind offen), aber man könnte das echt mal überlegen. An einen Tisch habe ich auch schon gedacht, für draußen eventuell, weil die ja extrem wetterbeständig sind. Aber immer her mit noch mehr Ideen! :-)
      Ganz liebe Grüße, Kathy

      Löschen

Tausend Dank für deine Worte! :-)