Dienstag, 7. Januar 2014

Es geht voran und die Qual der Wahl

In den letzten Tagen hab ich mich kaum getraut, auf meine Besucherstatistiken zu gucken. So schreibfaul wie ich in den letzten zwei Wochen war, war ich schon lange nicht mehr. Ich komm aber auch zu nix, das führ ich mal als überzeugende Ausrede hier an.

Am Sonntag sind wir endlich wieder in unsere Wohnung zurückgekehrt. So gern ich auch bei meinen Eltern bin, die eigenen vier Wände haben schon was Schönes. Leider hat da auch noch die versammelte Weihnachtsdeko auf mich gewartet, zusammen mit einem Haufen Wäsche. Dann ist der Badewannenabfluss noch verstopft, die Heizung funktioniert im Bad irgendwie nicht, ich werd außerdem krank und huste mich weg UND ich musste Montag wieder anfange zu arbeiten. Was ein Unglück aber auch! 

Naja, ich versuch mich hier mal flott zusammenzureißen, jammern bringt ja auch nichts und eigentlich freue mich mich über jeden Tag, der vergeht. Denn dann sind es immer weniger Tage bis zum Umzug. Auf der einen Seite fürchte ich mich schon vor dem Geschleppe, dem Einpacken und ich fürchte mich um meine ganzen schönen Möbel, Vasen, Gläser, Bücher, mein Küche!! O_O Auf der anderen Seite freue mich schon total darauf, alle Sachen wieder auszupacken, alles zu dekorieren, zum ersten Mal in dem Haus auf der Couch zu sitzen und aus dem Fenster auf die Terrasse zu schauen und jetzt zu sehen, wie sich immer weiter alles entwickelt. 

Am Wochenende haben wir nämlich mit dem tapezieren begonnen und so ganz langsam merkt man dann doch, dass sich etwas tut. Die Heizungen sind gesäubert (meine Güte, was ne Sauerei - die sahen auuuus..die Fotos zeige ich euch lieber nicht) und frisch lackiert. Alles wirkt schon viel heller und freundlicher und ich hab einen kleinen Freudentanz aufgeführt, als ich die letzte Tapete abgekratzt hatte. Das mach ich NIE NIE NIE wieder. Sollten wir noch einmal umziehen, dann bezahl ich Leute dafür oder quatsche die Tapete von der Wand oder streich einfach drüber. So. ^^ 

Ich hoffe übrigens, ihr verzeiht mir die Qualität der Fotos. Ich hatte einfach keinen Nerv mehr, noch die Kamera rauszuholen und hab deswegen ein paar Schnappschüsse mit dem Handy geknipst. 



Im Augenblick sind wir gerade dabei, Armaturen für's Bad auszusuchen. Ich hätte ja gedacht, dass mir das ein bisschen einfacher fällt, aber irgendwie finde ich es gerade verdammt schwer. Es gibt so viel Auswahl und wir schauen hauptsächlich online, weil wir beide keine Zeit haben, in den Baumarkt oder zu einer Ausstellung zu fahren. Und ich kann mich auch gar nicht so recht entscheiden. Geschwungene Armaturen oder einfach schlicht und gerade? Die Waschbecken sind übrigens eckig, sowohl oben, als auch im Gäste WC. Für euren Rat wäre ich euch sehr dankbar. ;-) 

Dann steht uns auch noch die Esstisch- und Stühle-Wahl bevor. Mit Freuden würde ich euch jetzt gern davon berichten, wie ich Eames oder Hay bestellt hab und nur auf die Lieferung warte, aber beide sind mit Blick aufs Konto einfach nicht drin. Es muss aber was Neues her und so hab ich mich ma durchs Netz geklickt und nach vergleichbaren, hübschen, anderen Stühlen geschaut. So ganz überzeugt bin ich noch nicht, erst mal "in echt" angucken. Oder habt ihr noch den ultimativen bezahlbaren Stuhltipp? 



So, ich werde mich jetzt mal weiter dem Alltag widmen und hoffe, dass die Zeit bis Samstag ganz schnell vorbei geht. Dann kann ich nämlich endlich wieder auf den Hof und vielleicht nehm ich schon Pinsel und Farbeimer in die Hand und verleihe meinem Arbeitszimmer einen neuen Anstrich! (Ich möchte ja am liebsten sofort schon alles rübertragen und einrichten..hehe)

Alles Liebe, eure Kathy

Kommentare:

  1. Oh das geht aber wirklich voran jetzt.. ich bin schon so gespannt auf die gestrichenen Wände, eines Tages!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathy,
    wir haben im Juni 2012 unser Haus (Bj. 1956) gekauft.
    Es musste komplett saniert werden, auch das Bad usw. haben
    wir neu gemacht.Ich würde Dir zu schlichten geraden Armaturen
    raten, weil sie zeitlos sind.Wir hatten nur 6 Wochen Zeit für
    die Komplettsanierung, so dass ich losgefahren bin und
    irgendwelche Armaturen gekauft habe, damit der Klempner
    sie gleich montieren konnte.Der Klempner hat einen Lach-
    anfall bekommen als ich ihm ganz stolz die Armaturen
    gezeigt habe, weil die natürlich nichts getaugt haben,
    sprich schlechte Qualität usw..Aus dieser Erfahrung heraus
    kann ich Dir nur raten, nimm etwas hochwertigere Armaturen
    damit Du lange etwas davon hast, vor allen Dingen bekommt
    man auf die guten Armaturen auch Garantie.Ich habe welche
    von hansgrohe genommen, die sind wirklich super und schön
    schlicht.Ich wünsche Dir einen schönen Abend.Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Christina. Ich glaube, du hast Recht. Von schlicht hat man meistens länger was und oft ist es auch eben nicht gut, zu viel auf Pinterest herumzuhängen und sich zu viele Dinge anzusehen. :-)
      Sechs Wochen ist ja übrigens echt mal ne Meisterleistung! Das ist Hammer! Und dann noch alles komplett saniert..wow..:-)
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
  3. Hallo Kathy,

    die Stühle, die du dir ausgesucht hast, sind wirklich sehr exklusiv - aber gefallen mir persönlich auch total gut. Das geht ja schon in die Design-Schiene und ist daher vermutlich mit "normalen Mitteln" nicht zu bezahlen. Wenn du ein paar Abstriche im Design machen kannst, bietet das Internet schöne Alternativen - was mir sehr gut gefällt ist das Thema "Shabby Chic" und auch Landhausstil... Schau doch einfach mal bei Google, da findest du bestimmt einen Online-Shop mit anständigen Preisen.

    Viele Grüße,
    Johannes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Johannes,
      ganz lieben Dank für deine Tipps. Shabby Chic mag ich auch sehr gerne, so geschwungene Stühle sind mir allerdings ein bisschen too much. Ich mag es lieber in Details, Dekokram halt und Möbel lieber schlicht.
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen

Tausend Dank für deine Worte! :-)