Mittwoch, 1. Januar 2014

Willkommen 2014

Ein frohes neues Jahr wuensche ich euch allen! Ich hoffe, ihr seid gut reingerutscht, habt euch heute ein bisschen ausgeruht und startet ab morgen wieder entspannt in den Alltag. Mit dem Feiertagsmarathon ist es ja jetzt erst einmal vorbei und wie immer im neuen Jahr ist jetzt die Zeit, um sich ein kleines bisschen neu zu erfinden.


Habt ihr euch Vorsaetze fuer das neue Jahr gemacht? Eine Diaet, ein bisschen mehr Sport? Eine Buecherliste, die abgearbeitet werden moechte? Fime, die ihr unbedingt sehen wollt? Bestimmte Dinge, die unbedingt einen Platz in eurem Heim finden wollen? Eine wohnliche Veraenderung? Familienzuwachs - ob menschlicher oder tierrischer Art? 
Wir haben dem neuen Jahr ganz entspannt entgegengeblickt. Nachdem ich mich in den letzten Tagen ganz ungeplant aus dem Bloggerleben zurueckgezogen hatte, haben wir Tage und Stunden auf unserer Baustelle verbracht, gemessen, gerechnet und Termine gemacht, Entscheidungen getroffen, ueber vieles diskutiert und haben jetzt einen ungefaehren Plan, wie wir weitermachen muessen. 
Wir sind deswegen also gestern zu zweit essen gegangen und um Mitternacht dann auf eine Halde in Dorsten gestiegen. Von dort oben aus kann man das ganze Ruhrgebiet ueberblicken und wir hatten eine wunderbare Aussicht. Der ganze Horizont war voll Feuerwerk. Wirklich toll! 
Gleichzeitig war es ein kleines Abenteuer - mit Taschenlampe und Sekt ausgestattet sind wir die Halde hochgekraxelt, haben ein wenig gekichert und gequietscht, der Boden war naemlich ganz schoen nass. Oben angekommen haben wir die Flasche geoeffnet, angestossen und das Feuerwerk genossen. Als wir uns umgedreht haben, haben wir dann gemerkt, dass ueber uns ein ganzer Schwarm Fledermaeuse kreiste. Ein bisschen unheimlich, aber das hat das Ganze einfach noch ein Stueck besonders gemacht. Ich haette euch gern Fotos gezeigt, aber ich habe mit Absicht keine Kamera mitgenommen und die Handyfotos sind wirklich bescheiden geworden. 

Jetzt zeige ich euch erst einmal, wie weit wir auf dem Hof gekommen sind. Die Fotos stammen vom Wochenende. Mittlerweile sind alle Tapeten ab. Im Erdgeschoss haben wir die Fliesen entfernt und die Wand rausgeschlagen. Der Raum wirkt ganz anders, ein kleiner Schock, aber ich fuehle mich auch im Chaos bislang ganz wohl. 
Fuer das Badezimmer oben gibt es jetzt einen Plan: die Waende werden verputzt, nur an den wichtigsten Stellen kommen Fliesen an die Wand. Die entsprechende Fliese haben wir auch schon ausgesucht. Fuer die Dusche klauen wir uns einfach ein Stueck der jetzigen Abstellkammer, das Bad wird dadurch noch ein kleines bisschen groesser. :-)

Unten:









Oben:







Soo..ich hau mich jetzt mal ins Bett, irgendwie bin ich naemlich erkaeltet..pffff...
Der Muell, der da noch im Erdgeschoss steht, ist uebrigens nach wie vor von unserer Vormieterin. Diese Woche koennen wir ihn endlich wegraeumen. ENDLICH! 

Alles Liebe, eure Kathy

Kommentare:

  1. Ich wünsch dir ein tolles neues Jahr mit vielen schönen Momenten.
    Und ich bin schon ganz gespannt, wie es auf eurer Baustelle weiter geht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, oh das sieht nach Arbeit aus. Aber ist bietet auch viel Raum für Kreativität:-) ich mag sowas. Dir auch ein frohes neues Jahr!💛

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathy, ich beneide Dich nicht um den riesen Haufen Arbeit!!! Aber Ihr freut Euch ja auf das Ergebnis und das motiviert ja bekanntlich. Ich wünsche Dir viel Erfolg im neuen Jahr. Bis Bald. Tonja

    AntwortenLöschen

Tausend Dank für deine Worte! :-)