Freitag, 14. Februar 2014

Dekowahn im Kissenland, Teil 1 und die Geschichte meiner ganz persönlichen Horror-Woche

Zuallererst mal möchte ich absolut schreien! Ich hätte nie damit gerechnet, dass auf meinen letzten Post so eine Resonanz kommt. So viele spannende und unterschiedliche Kommentare und Meinungen, wir hätten glatt ne fette Diskussionsrunde eröffnen können. Das hat mir richtig richtig gut gefallen und ich werde in Zukunft mal versuchen, öfter Themen anzuregen, die euch und mich beschäftigen. Von Deko und Schischi und solchen Sachen mal abgesehen. Denn für mich lebt ein Blog von seinen Lesern und nicht nur von dem, was ich hier so am PC produziere. Es soll ja - jetzt kommt's - interaktiv sein, also muss auch interagiert werden. Höhö..ich weiß, hochintelligente und phliosophische Einleitung zum heutigen platten Thema.

Und weil wir übrigens beim letzten Mal auch die Themen Privatleben und Geschichten angeschnitten haben, kommt jetzt die Story meiner ganz persönlichen Horror-Woche und warum ihr hier infolgedessen n paar bunte Bilder gucken dürft.

Denn die Woche fing schon scheiße unglücklich an.
Ihr kennt das: Wenn so gaaarnix funktionieren will. Also nich zuhause und dann vor allem nicht auf der Arbeit. Für mich ist das immer ganz schlimm. Wie ne Kreativsperre vorm Kopp. Dabei schlummert in mir ein kleiner ehrgeiziger Zwerg, der für alles immer nur gelobt werden will und der bis in mein Vorderhirn klettert und da irgendwo eindrischt, wenn ich mal nicht zu 100 % Gas geben kann. Montag war jedenfalls so ein Tag. Alle Texte doof, alle Kontakte doof, kein Drehtermin klappte und überhaupt. Man kann sich ja in der Regel damit trösten, dass so ein Tag nun doch nur 24 Stunden hat und danach hat sich die Sache (hoffentlich) wieder erledigt. War aber nicht! Also ich mein doch, der Tag hatte selbstverständlich nur 24 Stunden, aber die Kreativesperren-Ichkannnix-Phase war danach nicht abgeschlossen. Denn der Dienstag war einfach genauso! Ganz genauso! Da half abends auch kein Glas Weinchen mehr..nur das Bettchen und die kuscheligen Kissen. Und selbst die konnten mich nicht wirklich trösten. 
Ich glaub, ich hab einfach ne Gedankenüberflutung derzeit und wenn dann alles zusammenkommt, dann schwappt's da oben einfach über und die Puzzleteile brauchen ewig, um sich ma wieder zu nem großen GEORDNETEM Ganzen zusammenzufinden. Deswegen hab ich den Mittwoch fest entschlossen damit verbracht, mich zu ordnen. Hab Papier weggeschmissen, To-do-Listen geschrieben und streng nach Priorität abgearbeitet. Nachdem es dann so einigermaßen lief, hab ich am Abend gedacht: So, et is überstanden! Die wirre Phase ist vorbei, die Horror-Woche hat nur zwei Tage gedauert, stell dich nicht so an. 
Aber daaaaann!!!! wach ich Donnerstag auf und denk mir..uhää..irgendwie fühlt sich was falsch an. Blick auf die Uhr: WAS?! SCHON SO SPÄT?! Verschlafen. Ich verschlafe nie! NIE! In meinem ganzen Leben habe ich ein einziges Mal verpennt und da hatte ich Frühschicht bei Mäcces (da hab ich während meines Studiums gearbeitet) und musste um 4 Uhr aufstehen. Wundert doch jetzt niemanden, dass man da ein Mal (von tausend Mal) verschläft, oder? Ich bin jedenfalls aus dem Bett gerast und ins Bad und dachte wieder: irgendwie..es fühlt sich was anders an im Gesicht. Kurzsichtig, wie ich nunmal bin, also das Gesicht ganz nah an den Spiegel und: Was zum Teufel ist das!? Ein Herbie! (Wer jetzt nicht weiß, was das ist, soll noch n bisschen nachdenken und das b mit nem p tauschen und das ie durch ein es ersetzen.) 
Spätestens ab da war's vorbei. Und den Rest tu ich euch jetzt nicht auch noch an. Ich sag nur eines: et wurd nicht besser.
Da kann man nur hoffen, dass die nächste Woche anders wird. Denn es stehen gleich drei Drehtage an und das ist immer ziemlich anstrengend und erfordert nun mal Konzentration. 

So, und wer jetzt noch mitliest, hat Glück gehabt, denn ich komme endlich mal dazu, eine Begründung dafür abzugeben, warum jetzt hübsche Bilder folgen. 

Denn wenn es mir so "schlecht" geht und ma nix laufen will, wie es soll, dann tendiere ich zum Shopping-Wahn erster Güte. Um das zu verhindern, hab ich eine Strategie entwickelt (die wahrscheinlich nicht sehr lange halten wird, aber wir probieren das mal). Ich schaue nämlich, was es in Zukunft noch so geben wird und wofür ich mir mein hart verdientes Geld aufheben muss. Eine Art Sparmotivation sozusagen. 
So ist es übrigens auch zu dem Post über die neue Ikea-Sommer-Kollektion gekommen.
Und im Zuge dieser Sparmotivations-Phase (dezent mal das Negativum "Kreativesperren-Ichkannnix-Phase" umgewandelt ^^), bin ich über die neuen Sachen von H&M gestolpert: Frühling, Sommer, Herbst und Winter im Schnelldurchlauf sozusagen. Aber weil ich euch jetzt nicht die komplette Überraschung verderben will, hab ich nur mal ein paar Bildchen der neuen Kollektionen rausgesucht und will sie euch zeigen.

Für mich sind abolsute Highlights dabei und mein Wunschzettel steht schon. 















Ich werde in den nächsten Tagen übrigens einen weiteren Einblick in den Rest des H&M Home Jahres werfen und auch den Ikea-Februar mal erwähnen. Es folgen also noch Teil zwei und drei. ^^ Vielleicht habt ihr ja Lust, mit mir zu stöbern und aufzuschreiben, wofür es sich zu sparen lohnt. 

Wie geht ihr mit so, sagen wir, bescheidenen Tagen um? Und, ganz platt, was landet auf eurer Wunschliste?

BTW: Happy Valentinesday! Ich hab es ja nicht so damit, aber ihr ja vielleicht. ^^

Alles Liebe, eure Kathy 

Kommentare:

  1. Liebste Kathy, Mensch da hast Du ja eine Woche erwischt! Aber hey, Du renovierst ein Haus! Da kann das schon mal alles über einem zusammenbrechen. Und "Herbie" ist ein klares Zeichen dafür, dass Du einen Gang runterschalten solltest. Vielleicht solltest Du Dir schon einmal ein klitzkleines Teil von Deiner Wunschliste gönnen ?!? Ich habe auf meiner Wunschliste weiße Wände (kann noch dauern) und ich will unbedingt den großen Marktkorb von Tine K...aber den würde im Moment der Hund zerlegen, muss also auch noch warten ;)! Aber Vorfreude....Du weißt ja! Liebste Grüße, es kann nur besser werden! Rieke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Rieke!
      Ja, nen Korb von TineK hab ich auch noch auf meiner Supersonderwunschliste. Aber die sind einfach ziemlich teuer. ^^ Ich nehme mir den Sonntag mal frei. Vielleicht hilft das ja ein bisschen. :-)
      Ganz liebe Grüße,
      Kathy

      Löschen
  2. Weisst du,
    immer wenn ich auf deinem Blog bin und die Bilder von der Deko sehe, macht mein Herz einen Hüpfer.
    Und ich denke, dass es heute das dritte Mal sein wird, dass ich "wegen dir" mein virtuelles Shoppingbasket fülle.
    Im Dezember habe ich mir schon die Eichhörnchen Salz- und Pfefferstreuer geholt und den Kupfer-Kerzenhalter von House Doctor.

    Du machst mich arm ;)

    Aber: Du hast einen super Geschmack. Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, oh nein, Heidi! Ich wollte dich nicht pleite gehen lassen! Obwohl es mir selbstverständlich freut, wenn dir die Sachen gefallen, die ich euch so zeige. ;-) Ist ja schon ein schönes Kompliment. ^^
      Hab ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
  3. Hallihallo.. ach Mensch, na das war aber eine wirklich unerfreuliche Woche. Und man kann noch nicht mal schwänzen :-((
    Ein Freund von mir sagt immer: Alles wird gut - ich halte das zwar für einen dämlichen Spruch aber es ist schon was Wahres dran. Irgendwann wird alles wieder gut! Ganz sicher!

    Auf meinem Wuschzettel für dieses Jahr steht nach wie vor die Schlafzimmerrenovierung.. ach ja. Ich bin gespannt ob ich es hinbekomme. Leider zieht sowas ja immer dann mehr Kosten nach sich, als man vorher denkt...

    Lg Haydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, da hast du recht - also mit beidem im Prinzip. Irgendwann wird auch alles gut, davon bin selbst ich selbst heute noch überzeugt. Aber ich werd grad n bisschen ungeduldig. :-D
      Das mit dem Schwänzen ist übrigens das, was ich im Augenblick am meisten an meinem Studium vermisse. Wenn es da mal so nen Tag gab, da hat man sich einfach wieder ins Bett gelegt. Jetzt geht das leider nicht mehr. ^^
      Liebste Grüße, Kathy

      Löschen
  4. Hallo kathy,
    ich bin erst vor ein paar Tagen auf deinen Blog gestossen, aber ich finde ihn soo toll!
    Du schreibst so super unterhaltsam (ich musste sogar bei Herbie lachen, okay das ist ein bisschen fies ich weiß) und ich bin schon gespannt, wie euer Hof später aussehen wird :))
    Ich kenne das auch mit wenn-alles-scheiße-ist-mache-ich-onlineshopping. Da kaufe ich dann meist die Sachen, um die ich schon wochenlang rumschleiche, weil dann denke Ach was solls! Das brauch ich jetzt!
    Von daher warte ich im Moment auf eine Dekoleiter für den Flur und einen Servierwagen/Beistellwagen für die Küche...... :))))))
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marli,
      ein bisschen freue ich mich ja, dass ich dich zum lachen gebracht habe. ^^ Auch wenn das Herbie eher unerfreulich war. Aber man soll sich ja auch an den unerfreulichen Sachen erfreuen. ;-)
      Eine Dekoleiter steht übrigens auch noch auf meiner Wunschliste..ich finde die meisten aber ziemlich teuer und möchte erst mal gucken, ob sich irgendwo auf dem Hof nicht noch eine quasi wiederverwertbare Holzleiter finden lässt. Hehe.
      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    2. Ich hab eine ziemlich günstige bei ebay gefunden, für 35 Euro aus Bambusholz (ich hab Bambusleiter in die Suche eingegeben), die gibt es auch noch in schwarz oder weiß.
      Ach, die ist sooo toll :))))) (mittlerweile ist sie angekommen)
      Zuerst hab ich auch bei meinem Papa auf dem Hof geschaut, aber leider nur welche gefunden, die schon am Zerfallen waren. Naja, viellt hast du ja mehr Glück, so ein Hof bietet ja sicher immer Überraschungen :)

      Löschen

Tausend Dank für deine Worte! :-)