Dienstag, 21. Oktober 2014

Kuschelige Schlafzimmer-Inspirationen

Bevor wir in das Haus eingezogen sind, war mein Kopf voller Inspiration. Ich habe ein einziges Deko-Teil gesehen, wusste sofort, wo ich es hinstellen will, wusste direkt, wie es bei mir zuhause aussehen wird und war davon überzeugt, dass wir ab sofort im stylischten Haus EVER wohnen würden.
Naja, das ist so ein bisschen nach hinten los gegangen. Denn sobald der ganze Planungs- und Umzugsstress vorbei war und wir endlich völlig ermattet in den vier Wänden saßen, war ich so fix und fertig, dass ich von großen Veränderungen und neuer Deko erst einmal nichts wissen wollte. Ich war froh, dass alles drin war, das Bad, die Küche und die Heizung funktioniert und ich mich abends einfach ins Bett legen konnte, ohne noch großartig renovieren zu müssen.
Wenige Wochen später war die Energie allerdings endlich wieder da. Und was kam dann? Die kleine Chili. Jetzt will ich dem armen Hund nicht die Schuld für meine Faulheit geben, aaaber sie ist eben Schuld. ;-) Die zwei, drei Stunden, die man sonst für sich selbst, den Blog, Serien, Bücher, Kinofilme, Deko-Sessions und rumhängen übrig hatte, gehören jetzt ganz und gar dem Hund. Große Runden Gassi gehen, staubsaugen (könnt ich im Augenblick mindestens zwei Mal täglich machen), spielen, trainieren, tot auf die Couch fallen... Für nichts in der Welt würde ich allerdings darauf verzichten wollen. Madame hält uns zwar ganz schön auf Trab, hat es aber auch geschafft, unser Leben so zu bereichern, dass ich diesen braunen Augen einfach alles verzeihen muss. Selbst wenn sie wieder nachts heimlich auf meiner Couch geschlafen hat, die ich tags zuvor schon wieder mühevoll mit Staubsauger und Fusselrolle haarfrei gemacht habe. Das Tier hat mich voll und ganz um ihre Pfote gewickelt, so dass sogar der Mann immer wieder staunt. Weg ist die Ordnungs-Kathy, naja..die extreme Ordnungs-Kathy jedenfalls. 

So langsam ist es allerdings wieder soweit und ich bin, fast ein Jahr nachdem wir mit der Renovierung begonnen haben, bereit dazu, ein bisschen mehr Zeit und Elan ins Haus zu stecken. Schließlich ist das Gäste-WC immer noch nicht fertig, obwohl die passenden Handtücher und die Deko schon ordentlich verstaut im Schrank auf den Einsatz wartet. Und dann gibt es da noch unser Schlafzimmer. Im Augenblick steht auf dem hellen Laminat ein weißes Bett, eine Korbtruhe als Nachttisch, ein kleiner runter Tisch als Nachttisch und ein Flechtkorb mit Kuscheldecke und Kissen drin. Auf der Fensterbank vegetiert eine einzelne Pflanze vor sich hin. Alles in allem finde ich es sehr kühl und kalt, tue mich aber auch schwer mit der Deko. Immerhin haben wir eine Dachschräge und ein entsprechendes Fenster, so dass der Einsatz von Bildern etc nicht ganz so einfach ist, wie ich mir das vorstelle. Aber Pinterest sei Dank muss das nicht so bleiben. Deswegen sammel ich jetzt Ideen und nehme mir fest vor, dass nach New York der Pinsel geschwungen wird und zu Weihnachten ein paar Schlafzimmer-Deko-Wünsche auf meinem Wunschzettel stehen werden. Ich will es wärmer und kuscheliger, ein bisschen wilder und trotzdem schlicht. :-) Bin gespannt, was ihr sagt und was ihr für Ideen habt. Besonders das schräge Fenster bereitet mir Kopfzerbrechen.

Quelle: Pinterest

Quelle: Pinterest / designlovefest.com

Quelle: Pinterest / snobfashionsource.blogspot.com

Quelle: Pinterest

Quelle: Pinterest /naturalbedroom.com

Quelle: Pinterest


Und nun zur Farbe. Dunkelgrau? Hellgrau? Cashmere? Oder Sand? Was passt am besten? Woran sehe ich mich lange nicht satt? Im Moment tendiere ich zu einem satten dunklen grau, aber nur für eine Wand. 

So, nachher packe ich dann schon mal auf Seite, was unbedingt in den Koffer wandern muss und mach mir ne Liste, woran ich unbedingt denken muss. Ich bin mir völlig unsicher, welche Jacke ich mitnehmen soll. New York-Kenner unter euch, die wissen, ob ich schon eine Winterjacke einpacken sollte?

Liebste Grüße an euch!!!!
Eure Kathy

Kommentare:

  1. Ach, die Müdigkeit nach dem Umzug kenne ich auch!:) Obwohl ich mir allmählich einen Teppich herbeisehne, aber ich mache nun alles nach und nach. Die Farbtöne, die du zeigst, sind alle total schön, ich gehe eher in die Casmere- oder Sandrichtung, aber dunkelgrau ist auch richtig cool!
    Ab wann bist du in New York? Ich war in der ersten Oktoberhälfte mal dort, da konnte man teilweise noch im T-Shirt rausgehen, wenn es also bald losgeht, glaube ich, dass eine Lederjacke oder Übergangsjacke reicht.:)
    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ich sehe, es geht am Freitag los! Wie klasse!:)

      Löschen
    2. hehe, danke julia. ich glaub, ich beschränke mich auch auf dicke pullis und eine dünne jacke. :-D tagsüber soll es ja schön werden. ich freu mich schooon! ^^
      liebe grüße!

      Löschen
  2. Tolle Auswahl!
    Ich muss auch das Schlafzimmer renovieren und überlege ein sattes dunkles grau zu nehmen. Ich glaube, dass man sich nicht so schnell daran satt sieht!
    Liebe Grüße Tine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathy,
    wie du bist ab Freitag in New York????? UND CHILLI????????

    Ich guck mir so die Bilder an und irgendwie passt mir das vierte Bild von oben total zu dir...
    Graue Wand finde ich auch sehr schön, mit weißem Bett sowieso. :)

    Hab erstmal viel Spaß in New York- das ist ja klasse, New York im Herbst soll ganz besonders sein!

    Viele liebe Grüße

    Dagi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi dagi, chili bleibt zuhause. der mann ist sozusagen alleinerziehender vater während ich wegfliege, um das hundefutter zu verdienen.;-)
      ja, das vierte mag ich auch und so stämme hab ich im rohformat schon auf der terrasse stehen. aber bis die mal fertig werden.. :-D
      liebste grüße!

      Löschen
  4. Liebe Kathy! Das "Problem" mit den Hundehaaren kenne ich nur zu gut. Es ist ein Teufelskreis, aber man macht es doch immer wieder gerne, die Haare und den Dreck mehr mals täglich weg zu putzen ;)
    Also ich würde es je nach Aufteilung des Raumes empfehlen, alle vier Wände in einem hellerem Ton zu streichen. Wenn man eine Wand speziell betonen will, kann man diese ja in einem etwas dunkleren Ton streichen. Ich würde dir auf jeden Fall zu einem warmen Ton raten, denn wenn die Farbe zu kühl ist, bringst du wieder keine Wärme rein.
    Am Besten, du entscheidest ganz für dich, welche Farbe und welcher Stil perfekt zu dir passt- darum immer gut überlegen und ganz viele Inspirationen auf Pinterest und im Inet holen. ;)
    Ich bin schon total gespannt, wie es wird und wünsche dir ganz viel Spaß in New York.
    liebste Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu martina!
      das ist ein super tipp eigentlich, denn du hast total recht. wenn die neue farbe auch kühl ist, wird es auch nicht wärmer. :-) ich mach mir gedanken.
      liebste grüße!

      Löschen
  5. Liebe Kathy! Deine Inspirationen gefallen mir schon einmal sehr gut. Und Du wirst lachen, ich möchte mein Schlafzimmer gerade weiß mit einer ganz dunkelgrauen Wand, fast schwarz, denn der Göttergatte möchte dort einen TV an der Wand, und dann fällt der nicht so auf ;) Kombiniert mit Holz und Korb und Fell kann das trotzdem sehr muckelig werden. Ich bin jedenfalls schon gespannt, was bei Dir so passiert! Liebste Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha rieke, das passt ja mal wieder perfekt! nachher haben wir quasi das gleiche schlafzimmer. ;-) müssen uns dann jetzt dringend auf dem laufenden halten.
      liebste grüüüße!

      Löschen
  6. Liebe Kathy, ich bin gerade auch kräftig am Pinnen und Inspirationen-fürs-Schlafzimmer-Suchen: damit's eben noch ein bisschen schöner wird als es schon ist. Zwei deiner Bilder haben mich hier gleich angesprochen und auch ich werde wohl bald mal wieder den Pinsel schwingen. ;-)
    Wünsche dir viel Spaß im Big Apple, liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen

Tausend Dank für deine Worte! :-)